Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher )

Der Kaffee muß heiß sein! Auch Tee schmeckt nur frisch gebrüht aromatisch am besten. Mineralwasser und Eistee wollen wir ordentlich gekühlt trinken, damit sie uns erfrischen. Dank des Thermobechers ist jeder Schluck ein Genuss. Diese praktischen mobilen Behältnisse gibt es natürlich auch als Wegwerfbecher. Doch es ist wichtig auf Nachhaltigkeit zu achten. Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher) ist wichtig der Umwelt zuliebe. Unsere Welt ist stark mit Plastik verseucht und wir sollten auf Wefwerfbecher verzichten und einen Thermobecher benutzen, Dieser ist einfach zu bedienen. Darin bleiben Getränke für mehrere
Stunden warm, er kann aber auch zum kühl halten eingesetzt werden. Ein Thermo oder Isolierbecher, ist immer wieder zur Hand und sorgt auch dafür, dass beim Auto-, Fahrrad- oder Motorradfahren kein einziger Tropfen verschüttet werden kann. Setzen auch Sie auf Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher).

Was ist der Thermobecher genau?

Ein Thermobecher, oft auch Isolierbecher bzw. Kaffee-to-go-Becher genannt, ist ein Behältnis für Flüssigkeit mit Vakuumwärmedämmung. Dieser Becher fasst von 350 – 500 ml und dient zum getränkewarm- oder kalthalten. Außerdem haben alle Thermobecher eine spezielle Trinkvorrichtung, sodass ihr Deckel zum Trinken geschlossen bleibt. Profitieren sie also von den praktischen Thermobechern und setzen Sie auf Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher) der Umwelt zuliebe.

Wie ist der moderne Isolierbecher aufgebaut?

Alle Thermobecher, die zur Zeit im Handel zu finden sind, sind im Grunde ähnlich aufgebaut. Der Thermobecher hat zwei Kernelemente die für eine zuverlässige Wärmedämmung sorgen: Er hat einen Korpus oder ein Gehäuse, aus Metall bzw. Kunststoff und einen darin eingelassenen doppelwandigen Kolben. Zwischen dem Korpus des Bechers und dessem Kolben besteht ein Vakuum, welches den Transport thermischer Energie unterbindet und das eine effiziente Wärmedämmung garantiert. Der Kolben wird zurzeit fast ausschließlich aus einem strapazierfähigen, rostfreien Stahl hergestellt. In der Regel ist die nach innen gewandte Oberfläche dieses Kolbens verspiegelt, um wärmedämmende Eigenschaften dieses Behältnisses zusätzlich zu optimieren. Das Gehäuse aber ist außen mit einer gummierten Manschette, meist aus Silikon, ummantelt. Die Manschette sorgt für bessere Wärmeisolierung, und vor allem dafür, dass dieser Becher ergonomisch und rutschfest ist. Viele der Thermobecher sind zsätzlich mit einem gummierten Boden ausgestattet, was für festen Stand auch auf glatten Oberflächen steht.
Wie Sie sehen ist ein Thermobecher voll und ganz auf Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher ) ausgelegt und kann immer wieder benutzt werden.
Verschlossen wird der Thermobecher mit einem passenden Deckel, der auf den Korpus des Bechers aufgeschraubt wird. Im Deckel ist zudem eine Trinköffnung integriert, also muss der Deckel um zu Trinken nicht immer wieder geöffnet werden. Die meisten dieser Becher sind für die einhändige Bedienung entwickelt, wobei der Aufbau der Trinkvorrichtung modellabhängig und deshalb unterschiedlich ist. Nur wenige Modelle sind mit einem Griff versehen, da die Entwickler auf einen platzsparenden Aufbau dieser Behältnisse geachtet haben. Sein Design ermöglicht es zudem, den kompakten Kaffee-to-go-Becher in die Getränkehalterung (Cupholder) von Fahrzeugen sicher abzustellen. Das ist bei Wegwerfbechern nicht immer möglich.

Einen Thermobecher kann man mit jedem Getränk befüllen, zum Beispiel mit Kaffee, Tee, Latte Macchiato aber auch mit Mineralwasser, Erfrischungsgetränken, Brühe und mit Saft.

Ganz wichtig ist, dass die eingefüllte Flüssigkeit frei von festen Elementen ist, wie z.B. Teeblätter, Fruchtfleisch und Gemüsestückchen bleibt, die schmale Trinköffnung wird sonst verstopft sonst setzt der Thermobecher voll auf Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher ).

Wer benutzt einen Thermobecher?

Isolierbecher sind für jeden die Lösung, der einen kleinen oder mittelgroßen Vorrat wohltemperierter Getränken haben will und der keinen Kühlschrank oder Wasserkocher bzw. Kaffeevollautomat zur Verfügung hat. Somit ist ein Thermobecher für einen breiten Personenkreis gedacht, der auf Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher ) setzt.

Nutzen Sie Thermobecher im Büro und während Ihres Arbeitstages

Während der Vorlesung oder des Seminars an Ihrer Hochschule trinken Studenten gerne einen Kaffee oder Tee und mit den Kaffe-to-Go Bechern aus dem Automaten entsteht enorm viel Müll und Umweltverschmutzung. Sie können das mit einem Thermobecher vermeiden und zudem auf Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher) setzen.
Auch während eines Tagesausflugs, zu Fuß oder mit Ihrem PKW ist der Thermobecher sehr praktisch. LKW-Fahrer können unterwegs darin immer ein Getränk dabei haben und können den Thermobecher an jedem Kiosk nachfüllen lassen. Das ist gelebte Nachhaltigkeit (Thermobecher to go – man braucht keine Wegwerfbecher ).
Natürlich braucht man beim Campen auch etwas zu trinken oder bei einer mehrtägigen Fahrradtour. Wie gesagt der Thermobecher kann überall nachgefüllt werden. Jeder von uns kommt immer wieder in Situationen, in denen man heißen Kaffee oder eiskalte Limonade benötigt. Ein Thermobecher bietet dann eine praktische preisgünstige Lösung und setzt zudem auf Nachhaltigkeit
Setzen also auch sie auf einen Thermobecher und trinken Sie Ihren Kaffe-to-go morgens, wenn die Zeit dafür zu knapp wurde, aus dem eigenen Becher. Dann schützen Sie die Umwelt und zugleich den eigenen Geldbeutel. Geben Sie auch Ihren Kind so einen praktischen und vielseitigen Becher mit zur Schule.

Hier geht es zurück zur Startseite Thermoskanne test  zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.